Katholische Kindertagesstätte Heilig Kreuz  -  Weichselstrasse 58  -  55131 Mainz

Wer sind wir?

Wir sind eine Katholische Kindertagesstätte,

deren Träger die Kirchengemeinde Heilig Kreuz ist. In unserer Tageseinrichtung werden 65 Kinder in 3 altersgemischten Gruppen betreut. Dabei sind wir offen für Kinder unterschiedlicher Herkunft und Glaubens. Die Alterspanne der Kinder liegt für 2 Gruppen mit je 25 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren. In unserer Wölkchengruppe werden 15 Kinder im Alter von 2 und 3 Jahren betreut. Begleitet werden die Kinder von 8 pädagogischen Fachkräften. Unterstützt werden wir von Praktikanten/innen und von Integrationsfachkräften, wenn ein Kind mit Beeinträchtigung betreut werden muss.

Folgende Grundprinzipien prägen unsere pädagogische und pastorale Arbeit: 

die Würde des Kindes achten die individuelle Persönlichkeit eines jeden Kindes stärken und die Zusammengehörigkeit und Solidarität innerhalb der Gruppe fördern bei den Stärken des Kindes ansetzen und individuell fördern partizipatorisch die Interessen und Bedürfnisse der Kinder aufgreifen die Mitsprache und Teilhabe an der Vorbereitung und Durchführung von Lern- und Bildungsprozessen ermöglichen eine Atmosphäre des Vertrauens, der Geborgenheit und der gegenseitigen Rücksichtnahme schaffen Gruppenregeln entwickeln, die dem einzelnen Kind und der Gemeinschaft Orientierung und Halt geben

Was ist uns wichtig?

Wir erfüllen einen familienergänzenden und - unterstützenden Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag. Schwerpunkt unserer Pädagogik ist eine Wertevermittlung, welche auf dem christlichen Glauben gründet. Wir versuchen mit den Kindern so zu leben, dass sie durch uns Glaube, Hoffnung und Liebe erfahren können.
Wer sind wir & was ist uns wichtig?

Unsere Qualitätsziele:

Unser Bild vom Kind

Jedes Kind wird von uns als einzigartige Persönlichkeit mit all seinen Begabungen und Fertigkeiten wahrgenommen und wertgeschätzt. Als Ebenbild Gottes ist ihm eine unverlierbare Würde zugesagt, die wir schützen im täglichen Miteinander.

Glauben und Wertevermittlung auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes

In der Verantwortung, den Glauben zu leben und Zeugnis davon abzugeben, pflegen wir in der Atmosphäre eines wertschätzenden und liebevollen Umgangs miteinander die Gemeinschaft wie Jesus Christus sie uns vorgelebt hat. Das heißt konkret Hilfestellung zu geben für eine friedfertige und lebensbejahende Haltung gegenüber sich selbst und anderen, aber auch zu glauben, dass jemand da ist, der uns trägt und begleitet. In der Gemeinschaft erfährt das Kind Geborgenheit und Nähe, die ihm Heimat geben und es befähigt, Resilienz und Verantwortungsbewusstsein  zu entwickeln.

Ganzheitliche Bildung

Auf der Grundlage des SGB III und der Bildungs- und Erziehungsrichtlinien von Rhl.-Pfalz werden die Kinder in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten gefördert. An den Bedürfnissen und Interessen der Kinder richten wir unsere pädagogische Planung aus und ermöglichen ihnen zu forschen, zu begreifen und sich in vielen Bereichen zu erproben und zu lernen.

Erziehungspartnerschaft Eltern – Kita

Eine enge und gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig. Um familienergänzend arbeiten zu können, bedarf es eines steten Austausches mit den Eltern. Nur auf der Grundlage einer vertrauensvollen, offenen und wertschätzenden Atmosphäre können wir unseren Kindern gute Lebensbegleiter sein.

Wir Mitarbeiter/innen

Wir MA legen großen Wert auf eine effektive und professionelle Zusammenarbeit, wo jeder einzelne sich mit seinen unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten einbringen kann. Dabei sind uns die kollegiale Beratung, regelmäßige Reflexion, die Teilnahme an Fortbildungen und die gegenseitige Unterstützung in allen Arbeitsbereichen wichtig.

Die Kita als „Kirchort“ in der Pfarrgemeinde

Unsere Tagesstätte versteht sich als ein „Kirchort“ innerhalb der Pfarrgruppe, wo Menschen sich begegnen, miteinander kommunizieren, voneinander lernen und sich in Freud und Leid begleiten, so wie Jesus Christus es uns vorgelebt hat. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Religion die uns anvertrauten Menschen angehören. Sie gestaltet zusammen mit der Gemeinde Gottesdienste und Feste und nimmt z.B. am Leben von Menschen anderer Kirchorte wie dem Senioren- und Flüchtlingsheim teil.  In unseren Aufgaben werden wir vom Pastoralteam und den Gremien der Pfarrgemeinde auf vielfältige Weise unterstützt.

Die Kita in der Öffentlichkeit

Auf unserer Homepage sind wir als Einrichtung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich, der es möglich ist, unsere Pädagogik kennen zu lernen, Haltungen zu erfahren und einen Überblick über Arbeitsabläufe, Strukturen und Organisation zu erhalten. In der Pfarr- und Ortsgemeinde sind wir durch Plakate, Berichte im Gemeindebrief und der Schaukastengestaltung präsent.